OVIGO-Jahresrückblick 2022 in GIFs – bitte anschnallen!

Meine Herren, meine Damen, was für ein Jahr. Klar, das schreiben wir irgendwie in jedem Jahresrückblick. Aber tatsächlich ist die Entwicklung unseres gar nicht mehr so kleinen aber immer noch feinen OVIGO Theaters auch für uns kaum fassbar. Wir hatten 2022 sage und schreibe 8.155 Zuschauer – absoluter OVIGO-Rekord! Es liegen also bewegende zwölf Monate hinter uns, die wir dringend Revue passieren lassen müssen.

Also Popcorn holen, Taschentücher bereit halten und fest anschallen – hier kommt der OVIGO-Jahresrückblick in GIFs für 2022.

Unser OVIGO Theater Jahresrückblick 2022 in GIFs

Wie viel Spaß die Dinner mit Killer ab Januar wieder machten, nachdem wir eine zweijährige Pause überstehen mussten:

Wie aufregend es im März war, mit Die spektakuläre Freakshow des Mister Gonzalez ein ganz neues Krimi-Dinner auf die Bühnen zu bringen:

Dabei hatten wir drei „Freaks“ in Käfigen – wie einst tatsächlich in den unwürdigen so genannten Menschenzoos. Wir hatten den Kannibalenkrieger Zic Zac, die Frau mit Bart Lady Chico und Freaky Vierbein:

Und wie gut waren die Dinner mit Killer 2022 besucht?

Doch auch bei unserem kultigen Krimi-Dinner war nicht alles leicht. Bei der Generalprobe zur „Freakshow“ hat sich ein fieser Virus Bahn gebrochen und das OVIGO-Lazarett gefüllt. Wir mussten entsprechend schnell reagieren:

Und doch konnte die Aufführung am 1.4. in Bodenwöhr mit einer starken Besetzung gespielt werden. Auch dank des ein oder anderen Überrachungsgastes:

Doch nicht nur Corona war im Frühjahr immer wieder ein Thema. Kaum ging es bei den Zeitreisen über Stock und Stein, mehrten sich bei den OVIGOs die mysteriösen Unfälle:

Meistens ging es aber um Beinverletzungen. Passiert ist es zum Beispiel so in Thanstein:

Doch so sind auch unsere Beinverletzten mittlerweile wieder für die Bühne fit geworden:

Richtig gut GELAUFEN (Sorry für den Wortwitz) sind aber unsere OVIGO Theater Zeitreisen zu den Burgen Murach, Thanstein und Schellenberg. Vor allem aber ist Fingierte Grenzen – Auf den Spuren der Aktion ‚Kámen‘ voll eingeschlagen. Eine deutsch-tschechische Wanderung – grenzüberschreitend und zweisprachig. Inhaltlich ist es um das perfide Geheimdienstspiel der falschen Grenzen zur Zeit des Kalten Krieges gegangen. Alles also eine große Verarsche:

Zahlreiche tschechische Darsteller bereicherten dabei unser Ensemble. Wie wir zunächst befürchteten, wie die Verständigung ablaufen würde:

Und wie es dann wirklich gelaufen ist:

Deshalb ein ganz großes Dankeschön an unsere tschechischen Freunde, die das Jahr 2022 zu einem ganz besonderen gemacht haben:

Ärgerlich war, dass wir bei unseren Zeitreisen im deutsch-tschechischen Grenzgebiet sowohl bei Waldsassen/Cheb als auch bei Stadlern/Václav bestohlen wurden. Einige Kostüme und Requisiten gingen somit verloren. Was wir mit den Dieben gerne machen würden:

Ein paar Schreckmomente gab es auch mit unseren OVIGO-Autos, die vor allem im deutsch-tschechischen Grenzgebiet auf Strapazierfähigkeit getestet wurden. Wie es sich für uns immer anfühlte:

Und wie es in Wirklichkeit aussah:

Gilt grundsätzlich – haben wir aber vor allem 2022 in die ganze Oberpfalz und darüber hinaus getragen. OVIGO =

Bei uns darf jeder Mensch mitmachen, der seine Mitmenschen für das toleriert, was sie sind und wen sie lieben und der für ein friedliches Miteinander einsteht. Was wir allerdings mit rechtem und menschenverachtendem Gedankengut anstellen:

Ein besonders tolles Miteinander hat es auch wieder beim Tag des offenen Denkmals mit den Zeitreisen zu den Burgen Murach und Thanstein gegeben – mit insgesamt 10 Führungen an einem Tag. Ein großes Happening:

Zudem ist OVIGO im abgelaufenen Jahr 10 Jahre alt geworden. Beim „kleinen Horrorladen“ standen mit Susi Hutzler und Flo Wein sogar zwei auf der Bühne, die auch beim ersten Stück 2012 (Love-Jogging) zu sehen waren. Die beiden heute:

Ein großes Highlight folgte im Herbst, als wir das Musical Der kleine Horrorladen auf die Bühnen in Oberviechtach, Neunburg vorm Wald und Pfreimd gebracht haben. Ganz gut angekommen:

Dabei waren die Proben echt hart. Vor allem für die Gesangs- und Tanz-Parts:

Auch unsere Wiederaufnahmen waren der Knüller! Dementsprechend traurig waren alle, als es mit Emil und die Detektive und Eine ganz heiße Nummer zu Ende ging:

Wobei das Feeling bei der „heißen Nummer“ im Ensemble zunächst echt komisch war. Immerhin hatte man sich wegen Corona zweieinhalb Jahre nicht mehr gesehen:

Unsere OVIGO-Kids waren in „Emil“ und auch bei den Zeitreisen zu den Burgen Murach und Thanstein im Einsatz. Und das voller Inbrust:

Und was hält 2023 für uns und euch bereit?

Sid und Nancy. Ein Junkiemärchen. Oder auch:

Pension Schöller. Oder auch:

Das Geheimnis der Blutgräfin. Oder auch:

Die Wunderübung. Gehen wir’s an! Voller Vorfreude starten wir also ins neue Jahr 2023:

OVIGO, Baby.

Herzlichst

Euer OVIGO Theater e.V.

P.S.: Den Jahresrückblick von 2021 in GIFs gibt es HIER zum nachlesen.

P.P.S.: Den Jahresrückblick von 2020 in GIFs gibt es HIER zum nachlesen.

P.P.P.S.: Den Jahresrückblick von 2019 in GIFs gibt es HIER zum nachlesen.

P.P.P.P.S.: Den Jahresrückblick von 2018 in GIFs gibt es HIER zum nachlesen.