OVIGO-Jahresbilandz 2022: Die Rekorde purzeln

Das OVIGO-Wachstum ist immens. Mittlerweile steht der junge Verein bei 477 Theateraufführungen von 35 Produktionen an 66 Spielorten. 214 Darsteller wurden dabei eingesetzt. Insgesamt begrüßte man knapp 33.000 Besucher. Dass 2022 nun zu einem OVIGO-Rekordjahr werden würde, war zunächst gar nicht abzusehen.

„Das hätten wir vor zehn Jahren nie für möglich gehalten“, gibt Florian Wein zu. Der Wahl-Regensburger gründete mit drei Mitstreitern 2012 das OVIGO Theater, das sich damals aus der Schultheatergruppe des Ortenburg-Gymnasiums Oberviechtach herausbildete. „Was in diesem Jahr alles passierte, muss erstmal realisiert werden“, so der OVIGO-Chef weiter.

Dabei dürften die Zahlen durchaus für sich sprechen: 8.155 Besucher bei 13 verschiedenen Produktionen an 31 Spielorten. 56 Darsteller gaben 2022 ihr Debüt für das Theater. Dies sind absolute OVIGO-Rekordwerte. „Der Zulauf muss für unsere Leitung aber auch bewältigt werden“, gibt Wein zu, der genau um die Stärke seines Teams weiß. „Es ist kaum fassbar, wie zahlreiche Mitglieder mit den Jahren an großen Herausforderungen gewachsen sind und OVIGO zu dem gemacht haben, was es heute ist.“ Wein sieht OVIGO dabei als „jungen, bunten, kreativen Theaterverein, der sich keine Grenzen setzt“.

Das Thema Grenzüberschreitung war 2022 für OVIGO ein wortwörtliches, denn mit Fingierte Grenzen – Auf den Spuren der Aktion ‚Kámen‘ betrat man Neuland. Die Zeitreise (geführte Erlebniswanderung) verlief grenzüberschreitend und zweisprachig (deutsch-tschechisch) und beleuchtete das perfide Geheimdienstspiel der falschen Grenzen aus der Zeit des Kalten Krieges. An den vier Standorten Bärnau, Selb-Wildenau, Waldsassen und Stadlern kamen an 50 Terminen rund 1.800 Besucher. Damit war „Fingierte Grenzen“ die erfolgreichste OVIGO-Zeitreise – auch dank zahlreicher tschechischer Mitwirkender.

Weiterhin liefen die geführten Wanderungen zu den Burgen Murach, Thanstein und Schellenberg – mit weiteren 1.100 Besuchern. Im Sommer 2023 startet die brandneue Führung Stille Wasser – die Naab erzählt – eine Wanderung von Nabburg nach Perschen.

Highlight mit gefräßigem „Horrorladen“

27 Mal führte das OVIGO Theater im Jahr 2022 das Dinner mit Killer auf – ein 4-Gänge-Menü, garniert mit einem spannenden Kriminalfall, den es zu lösen gilt. Beide Stücke, Mord im Hause Doubleface (rund 850 Besucher) und Die spektakuläre Freakshow des Mister Gonzalez (940 Besucher) liefen in den unterschiedlichen Restaurants und Hotels sehr erfolgreich und waren so gut wie immer ausverkauft. 2023 stehen bereits 31 neue Termine an – auch mit dem ganz neuen Krimi-Dinner Das Geheimnis der Blutgräfin. Doch der OVIGO-Chef warnt augenzwinkernd: „Viele der Termine sind jetzt bereits ausverkauft.“

Wieder voll eingeschlagen sind 2022 auch die Wiederaufnahmen des OVIGO Theaters. Das Familienmusical Emil und die Detektive kam für fünf Auftritte (570 Besucher) nochmal zurück. Eine ganz heiße Nummer feierte sogar nach zweieinhalb Jahren nochmal ein Comeback und begeisterte 900 Zuschauer an sieben Terminen.

Doch der größte Höhepunkt folgte wohl erst im Herbst/Winter, als das neue Musical Der kleine Horrorladen anstand, das die Massen anziehen konnte. Zu den acht Aufführungen in Oberviechtach, Pfreimd und Neunburg vorm Wald strömten rund 2.200 Besucher, die die menschenfressende und singende Pflanze Audrey Zwo sehen wollten. Eine Wiederaufnahme für den Sommer 2023 ist bereits geplant.

Im neuen Jahr hat das OVIGO Theater neben den vielen Zeitreisen, Krimi-Dinnern und der Wiederaufnahme des „Horrorladens“ außerdem die Komödien Pension Schöller und Die Wunderübung und das Kammerspiel Sid und Nancy in petto. Mittlerweile sind die OVIGOs in der gesamten Oberpfalz und teilweise darüber hinaus vertreten. 2023 sieht man die Produktionen im Kerngebiet Oberviechtach, Neunburg vorm Wald, Schwandorf, Pfreimd, Nabburg oder Moosbach genauso wie in Weiden, Windischeschenbach, Cham, Schönsee, Regensburg, Ursensollen, Bärnau, Bad Neualbenreuth, Waldsassen oder Selb.

Tickets für alle OVIGO-Produktionen gibt es stets HIER, bei OK-Ticket, NT-Ticket und an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

Herzlichst

Euer OVIGO Theater e.V.

OVIGO, Baby.