Emil und die Detektive, OVIGO Theater

Steigende Infektionszahlen: „Emil“ wird verschoben

Traurige Nachrichten aus dem OVIGO-Lager: Aufgrund der aktuellen Pandemielage mit weiter steigenden Infektionszahlen haben sich die Stadt Neunburg vorm Wald und das OVIGO Theater zur Absage der kommenden Aufführungen vom „Emil und die Detektive“ entschieden.

„Der Schutz der Gesundheit aller hat nach wie vor für alle oberste Priorität“, so OVIGOs künstlerischer Leiter Florian Wein. „Unter den Besuchern wären besonders viele Kinder unter 12 Jahren gewesen, für die es derzeit noch keine Impfempfehlung gibt. Besonders diese Gruppe gilt es jetzt unbedingt zu schützen“, so Wein weiter. Hinzukommt, dass mit dem Umschalten der Corona-Ampel auf „Rot“ zudem weitere Beschränkungen in Kraft treten, die eine Durchführung der Veranstaltung für OVIGO unmöglich gemacht hätten.

Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben: Das OVIGO Theater wird in Kürze Ersatztermine für den Sommer 2022 bekannt geben. Bisher gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden. Weitere Informationen folgen schnellstmöglich – über die Webseite www.ovigo-theater.de und für die bisherigen Kartenkäufer per Email.

Emil und die Detektive war ursprünglich für das Frühjahr 2020 geplant, musste dann einen Tag vor der Premiere abgesagt werden und konnte im Sommer 2021 – nach fast 500 Tagen Zwangspause – doch noch stattfinden. Zu neun Aufführungen in Winklarn und Wunsiedel strömten über 1.300 Menschen.

Herzlichst

Euer OVIGO Theater e.V.

WAS FÜR EIN THEATER!